sich entspannen

Entspannungsverfahren sind hilfreiche Anwendungen zur aktiven Bewältigung von Stresssituationen. Sie tragen zu einem ausgeglichenen Wohlbefinden bei, sodass negative Gefühle, wie etwa Angst und Nervosität, überwunden werden können. Entspannung kann unterstützend dazu beitragen, dass Krebspatienten ihre Erkrankung und Behandlung besser verarbeiten können.

sich bewegen

Bewegung ist wichtig, weil Sie Ihren Krankheitsverlauf im Hinblick auf Ihre körperliche, seelische und soziale Situation positiv beeinflusst. Ebenso wie die Ernährung ist sie eine Möglichkeit aktiv selbst zur eigenen Genesung beizutragen - von der Besserung der körperlichen Fitness bis zum Abbau von Ängsten oder Unlust.

gesund essen

Eine bewusste Ernährung ist entscheidend, weil Sie dadurch Ihr Allgemeinbefinden und Ihre Lebensqualität während einer Krebserkrankung steigern können. Die Ernährung bietet Ihnen als Patient die Möglichkeit, sich aktiv selbst an der Besserung Ihres Gesundheitszustandes zu beteiligen. Durch die richtige Menge an Nährstoffen und Energie können Sie beispielsweise einer Mangelernährung oder starkem...

erholsam schlafen

Erholsamer Schlaf ist wichtig und kraftspendend. Es gibt einige Verhaltensweisen und Tipps, die einen gesunden Schlaf fördern. Die Steigerung des eigenen Wohlbefindens (und die Stärkung des bei Krebspatienten häufig angegriffenen Immunsystems) liegt auch in Ihrer Hand.