« Zurück

Coenzym Q10

Hochwertiges Präparat finden

Coenzym Q10 ist ein weit verbreitetes Nahrungsergänzungsmitteln, welches von vielen verschiedenen Herstellern angeboten wird. Zusammensetzung, Preis und empfohlene Dosierung variieren dabei erheblich, und nicht alle Produkte sind von guter Qualität. Wenn Sie Coenzym Q10 anwenden, sollten Sie ein Präparat mit möglichst reinem und hochwertigem Coenzym Q10 auswählen. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass dem Coenzym Q10 keine weiteren Stoffe beigemischt wurden, wie etwa Farb- und Aromastoffe, Vitamine oder Mineralstoffe. Lassen Sie sich im Zweifel bei der Suche nach einem hochwertigen Präparat von Ihrer Ärztin oder Ihrem Apotheker beraten.

Kosten

Die täglichen Kosten für eine Coenzym Q10-Nahrungsergänzung von guter Qualität können zwischen 0,30 und 1,20 Euro liegen (20 bis 70 Euro für 60 Kapseln). Es gibt jedoch keine allgemein gültigen Empfehlungen zur Dosierung und Dauer der Behandlung. Daher sollten Sie gemeinsam mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt festlegen, in welcher Form eine Behandlung mit Coenzym Q10 für Sie sinnvoll wäre. Dementsprechend hängen die Gesamtkosten für die Therapie von Ihrer individuellen Situation ab.

Krankenkassen übernehmen keine Kosten für die Versorgung mit Nahrungsergänzungsmitteln, als welches Coenzym Q10 angeboten wird. Es gibt jedoch Ausnahmen. Sie sollten sich im Bedarfsfall an eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Kasse wenden und die Möglichkeiten einer Kostenübernahme durch eine private oder gesetzliche Krankenversicherung besprechen.

Fragen

Diese Fragen können Sie Ihrem Arzt oder Apotheker stellen, bevor Sie Coenzym Q10 einnehmen:

  • Wann kann mir die Einnahme von Coenzym Q10 schaden?
  • Liegen bei mir Kontraindikationen zur Einnahme von Coenzym Q10 vor?
  • Sind positive Effekte durch die zusätzliche Einnahme von Coenzym Q10 bei mir wahrscheinlich?
  • Können Sie bestimmte Präparate empfehlen? Warum?
  • Muss ich bei der zusätzlichen Einnahme von Coenzym Q10 etwas hinsichtlich meiner weiteren Medikamente und Therapien beachten?
  • Wie ist Coenzym Q10 einzunehmen? Was ist dabei zu beachten?

Video

CoenzymQ10 ist ein körpereigner Stoff, der bestimmte Stoffwechselvorgänge bedingt. Neben der körpereigenen Herstellung kann Coenzym Q10 aber auch über die Ernährung (bspw. über Fleisch) oder aber als Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.
Dem Coenzym werden verschiedene nebenwirkungsmindernde  Effekte zugeschrieben, etwa den schnelleren Abbau von Giftstoffen, die durch Chemo- oder Strahlentherapie entstehen. So soll die zusätzliche Einnahme des Stoffes einen schützenden Effekt auf das Herzgewebe haben, das von der Chemotherapie angegriffen werden kann.
Allerdings sind diese Effekte zum jetzigen Zeitpunkt nicht wissenschaftlich nachzuweisen. Insbesondere gilt dieser fehlende Nachweis für die Anwendung von Coenzym Q10 bei krebsbedingter Fatigue. Hierzu gibt es in der aktuellen Studienlage bislang keine verlässlichen Aussagen.

Als Nahrungsergänzungsmittel kann Coenzym Q10 eingenommen werden, um die primäre Krebstherapie zu unterstützen, allerdings nur, wenn nachweislich keine Abschwächung der Krebstherapie vorliegt und ein Schaden durch die zusätzliche Einnahme ausgeschlossen ist.

Dr. med. Horneber (Onkologe und Hämatologe, sowie Sprecher des Kompetenznetzes KOKON) erklärt die Wirkweise des Coenzyms Q10, und wie sich diese möglicherweise positiv auf die Nebenwirkungen einer Chemotherapie auswirken kann. (03:53 Min.)

weiterführende Informationen

  • Das Deutsche Grüne Kreuz e. V. (DGK), gegründet 1948, ist eine Vereinigung von Gesundheitsexperten und zur Förderung der gesundheitlichen Vorsorge und Kommunikation in Deutschland.  Auf ihrer Internetseite werden weitere Informationen und potentielle Wirkungen des Coenzyms Q10 beschrieben.
    >> Link zur Webseite
  • Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit veröffentlicht regelmäßig Informationen zu Nahrungsergänzungsmitteln, u. a. für Coenzym Q10.
    >> Link zur Webseite
  • Die Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. und das Institut zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkundlicher Verfahren an der Universität zu Köln (IWENV) informiert über komplementäre Behandlungsverfahren, wie beispielsweise Coenzym Q10.
    >> Link zur Webseite
  • Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) dient als Institution des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft dem Verbraucherschutz. Auf den Internetseiten des BfR findet sich auch eine Beurteilung des Conzym Q10.
    >> Link zur Webseite
nach oben