« Zurück

Fatigue

Video

Eine der häufigsten Erscheinungen, die eine Krebserkrankung begleiten kann und teilweise noch darüber hinaus vorhanden bleibt, ist das sogenannte Fatigue-Syndrom. Unter diesem Begriff lassen sich verschiedene Gefühle der Erschöpfung, Müdigkeit, Schlappheit und fehlender Leistungsfähigkeit zusammenfassen. Darüber hinaus wird der Schlaf häufig als nicht erholsam beziehungsweise nicht ausreichend wahrgenommen. Etwa ein Drittel der KrebspatientInnen leiden auch noch nach einer erfolgreichen Krebstherapie an Symptomen der Fatigue.

Ein wichtiges Merkmal der Fatigue ist die individuelle Symptomatik, die sehr unterschiedlich und wechselhaft ausfallen kann und die Fatigue als äußerst vielgestaltiges Syndrom kennzeichnet. Entsprechend der variablen Symptomatik können auch der Verlauf, die Intensität und die Dauer einer Fatigue phasenweise sehr unterschiedlich ausfallen.
Bei der Suche nach effektiven Behandlungen von Fatigue können Methoden der Komplementärmedizin zu Rate gezogen werden. Verfahren der Pflanzenmedizin oder Mind-Body-Behandlungen versuchen die individuelle Regeneration der Patienten zu verbessern und somit die Leistungsfähigkeit zu steigern.

Dr. med. Horneber (Onkologe und Hämatologe, sowie Sprecher des Kompetenznetzes KOKON) informiert über das Symptom Fatigue und wie in diesem Zusammenhang die Komplementärmedizin eingesetzt werden kann. (03:52 Min.)

weiterführende Informationen

  • Die Deutsche Krebshilfe e. V. informiert im Heft 51 der blauen Reihe ausführlich zum Thema Fatigue – chronische Müdigkeit bei Krebs. Weiterhin steht ein Informationsvideo zur Verfügung.
    >> Link zum Ratgeber (PDF)
  • Die Deutsche Fatigue Gesellschaft e. V (DFaG), eine Gesellschaft zur Erforschung tumorbedingter Fatigue und anderer Erschöpfungszustände, informiert umfassend und aktuell über das Fatigue-Syndrom. Zusammenarbeit mit MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co.KG.
    >> Link zur Webseite
  • Der Krebsinformationsdienst, ein Informationsangebot des Deutschen Krebsforschungszentrums (dkfz), behandelt das Thema Fatigue bei Krebserkrankungen und informiert über mögliche Hilfsangebote.
    >> Link zur Webseite
  • Der Bundesverband Chronisches Erschöpfungssyndrom, Fatigatio e. V., eine Selbsthilfeorganisation von und für Menschen mit chronischem Erschöpfungssyndrom gibt Informationen zu Diagnose und Therapie und bietet Beratungen an.
    >> Link zur Webseite
  • Einen Ansprechpartner für Psychoonkologie sowie weitere Erläuterung des Syndroms Fatigue finden sich auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung – Gesundheitsforschung.
    >> Link zur Webseite
nach oben